Studien News

QuickSurvey: Marken zu Ostern - The Winner Takes it all?

Ostern ist nach Weihnachten das wichtigste Fest in Deutschland. Rechtzeitig, bevor die Kampagnen zu Ostern beginnen, wollten wir wissen, wie die Menschen Ostern verbringen und welche Marken sie mit Ostern verbinden.

Wir haben 300 Konsumenten zunächst gefragt, was Ihnen zu Ostern am wichtigsten ist. Anschließend wollten wir noch wissen, welche Marken Ihnen bei Ostergeschenken in den Bereichen Süßwaren, Spielzeug, Elektronik, Kleidung und Beauty zuerst einfallen.

Die Mehrheit der Befragten war sich einig: Das wichtigste an Ostern ist die Familie. Dies sagen zwei Drittel der Befragten. Aber auch das verlängerte Wochenende zu genießen, hat einen hohen Stellenwert: Für mehr als die Hälfte der Befragten ist dies Ostern wichtig. Mit Abstand auf Platz drei liegen die Ostereier, ein Drittel der Deutschen findet diese sehr wichtig.

Am wenigsten wichtig erscheint den Befragten, zu Ostern beschenkt zu werden oder die Highlights im TV zu schauen, dies sagte jeweils nicht einmal jeder Zehnte. Ebenfalls unter ferner liefen befinden sich Dinge zu erledigen, zu denen man sonst nicht gekommen ist sowie die religiösen Aspekte von Ostern.

Auffällig war weiterhin, dass nur bei den Kinderlosen auch „Ausschlafen“ vorne mit dabei ist. Davon können die meisten Eltern hingegen nur träumen…


Kommen wir nun zu den Marken, die an Ostern gern verschenkt werden.Hier wollten wir wissen, welche Marke in der jeweiligen Branche Top of Mind ist.

Der wichtigste Bereich sind natürlich die Süßwaren. Hier liegen zwei Marken gleichauf: Lindt und Milka werden jeweils von genau einem Drittel der Befragten genannt. Entsprechend schwer haben es hier die Wettbewerber. Auf den weiteren Plätzen folgen Haribo mit 6% und Kinder mit 5% der Nennungen.

In der Spielwarenbranche gibt es einen klaren Sieger: Lego wird mit 26% am häufigsten genannt. Zwar mit größerem Abstand, aber immerhin gleich auf Platz 2 folgt der Wettbewerber: Playmobil ist für acht Prozent der Befragten wichtigste Marke bei Spielwaren. Den dritten Platz erringt Hasbro: Vier Prozent nennen diese Marke. Interessant: Auch Kinderüberraschung wird von drei Prozent der Befragten bei den Spielwaren genannt.

Den Elektronik-Bereich kann Samsung klar für sich entscheiden: Ein Viertel der Befragten nennt diese Marke spontan zum Thema Ostergeschenke. Apple folgt mit nur sechs Prozent auf dem zweiten Platz für Elektronik. Sony erreicht ebenfalls sechs Prozent, kann aber auch mit der Playstation zusätzlich noch drei Prozent der Konsumenten überzeugen.

Die Mode-Branche ist am stärksten ausdifferenziert. Hier liegt Esprit und H&M mit je acht Prozent der Befragten, die diese Marken als Ostergeschenk sehen, vorn. Auf den weiteren Plätzen folgen mit je drei Prozent C&A, S.Oliver und Boss.

Im Bereich Beauty wird Nivea als Top-Marke von 13% der Konsumenten genannt. Douglas wird immerhin noch von sieben Prozent der Befragten genannt. Auf dem dritten Platz liegt L’Oreal, die Nennungen betragen hier aber nur noch drei Prozent.

Die vor uns liegenden Osterkampagnen werden nun zeigen müssen, ob es den Platzhirschen gelingt, ihre Position zu behaupten oder ob andere Marken sich bis Ostern mit einer wirkungsstarken Kampagne deutlich stärker positionieren können als bisher.